Zusam­men­ar­beit von NOVARTIS und APOGEPHA für den Vertrieb von Votrient®

Novartis und APOGEPHA haben eine Vereinbarung zum Vertrieb von Votrient® (Wirkstoff: Pazopanib) in Deutschland getroffen. Die APOGEPHA Arzneimittel GmbH wird mit Wirkung vom 15. September 2019 exklusiv die Vermarktung und den Vertrieb von Votrient® übernehmen. Dies umfasst das Produktmarketing, den Vertrieb und die Beratung durch den uro-onkologischen Außendienst der APOGEPHA sowie die Belieferung des Großhandels und der Apotheken mit Votrient®.

Novartis ist weiterhin Zulassungsinhaber für Votrient® und bleibt daher verantwortlich für die Meldung in der Lauer-Taxe, dem offiziellen pharmazeutischen Meldesystem für Arzneimittel, sowie für medizinische Anfragen außerhalb der Zulassung und zu klinischen Studien. Für alle weiteren Fragen steht ab dem 15. September das Team der APOGEPHA zur Verfügung.

Votrient® (Wirkstoff: Pazopanib) ist seit über acht Jahren auf dem deutschen Markt zugelassen und hat sich in dieser Zeit als wichtige Therapieoption für Patienten mit fortgeschrittenem Nierenzellkarzinom etabliert.

Pressemitteilung: Zusammenarbeit von NOVARTIS und APOGEPHA für den Vertrieb von Votrient® (PDF)

nächste zur Übersicht