APOGEPHA erwirbt die „kontina®“-App von aidhere

APOGEPHA erwirbt die „kontina®“-App von aidhere

Dresden, September 2023: Die APOGEPHA Arzneimittel GmbH erwirbt im Rahmen des Insolvenzverfahrens der aidhere GmbH die medizinische App kontina®, die nach erfolgreichem Abschluss der klinischen Evaluation als digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) zur Behandlung von Patienten mit überaktiver Blase eingesetzt werden soll. Beide Firmen hatten im vergangenen Jahr gemeinschaftlich die Entwicklung von kontina® begonnen und das Produkt danach erfolgreich als Medizinprodukt zertifiziert. Die klinische Studie zum Nachweis des medizinischen Nutzens der App wird gegenwärtig durchgeführt.

Das Hamburger Start-Up aidhere musste im Mai 2023 Insolvenz anmelden, nachdem der Erstattungsbetrag der von aidhere entwickelten DiGA zanadio® signifikant reduziert wurde. Im Rahmen der durch den vom Amtsgericht Hamburg bestellten Insolvenzverwalter initiierten Sanierungsmaßnahmen konnte der Kauf der „kontina®“-App realisiert werden. „Wir hatten mit aidhere einen sehr zuverlässigen Partner bei der Entwicklung der „kontina®“-App und wünschen aidhere eine erfolgreiche Fortführung des Geschäftes in ihren Kernindikationen.“, kommentierte Dr. Dirk Pamperin, Geschäftsführer von APOGEPHA, den Kauf. aidhere übernimmt weiterhin im Rahmen eines Dienstleistungsvertrags die technische Pflege sowie den Support für kontina®.

Auf die Durchführung der bereits laufenden klinischen Studie haben die Veränderungen der Besitzverhältnisse keinerlei Einfluss. Der Betrieb der App ist durch den bestehenden Dienstleistungsvertrag zwischen den Firmen zu jeder Zeit sichergestellt.

Teilnahme an Studie noch möglich

Die Studie läuft seit November 2022 an verschiedenen urologischen Studienzentren deutschlandweit. Interessierte können sich zur Teilnahme an der Studie registrieren. Mehr Informationen unter: www.kontina.de/studienteilnahme.

Über aidhere

Das Digital Health-Unternehmen aidhere entwickelt und vertreibt digitale Gesundheitsanwendungen auf Basis verhaltenstherapeutischer und neurowissenschaftlicher Erkenntnisse. Gegründet wurde das Unternehmen im Jahr 2019 von Dr. Nora Mehl, Dr. Tobias Lorenz und Henrik Emmert. Mit dem ersten Produkt zanadio bietet aidhere eine digitale Versorgungslösung für Adipositas an. Das Programm kombiniert Bewegung, Ernährung sowie Verhalten und setzt etablierte Ansätze der Adipositas-Behandlung App-basiert um. zanadio ist als Medizinprodukt der Klasse I sowie als Digitale Gesundheitsanwendung (DiGA) vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) zugelassen und kann damit ärztlich auf Rezept verordnet werden. Finanziert ist das Unternehmen von mehreren Business Angels sowie Fördergeldern aus dem Innovationsstarter Programm Hamburg. Unternehmenssitz der aidhere GmbH ist Hamburg, das Unternehmen beschäftigt derzeit mehr als 100 Mitarbeiter:innen. Weitere Informationen unter www.aidhere.com und www.zanadio.de.

Pressemitteilung als Download

Pressekontakt:

Steffi Liebig
Bereichsleiterin Gesundheitspolitik und Unternehmenskommunikation
Tel.: +49-351/33 63 497
Mobil: 0173/9450 113
Fax: +49-351/33 63 440
E-mail: sliebig[at]apogepha.de

APOGEPHA Arzneimittel GmbH
Kyffhäuserstraße 27
01309 Dresden

 

vorherige nächste zur Übersicht