Harnwegsinfektion

Infektionen der Harnwege sind weit verbreitet und gehen mit unangenehmen Beschwerden, oft auch mit Schmerzen einher und neigen dazu, wiederholt aufzutreten.

Vorsorge zur Harnwegsinfektion

Durch die Beachtung von einfachen Verhaltensregeln können Sie auch selbst entscheidend zur Vorbeugung von Harnwegsinfekten beitragen:

  • Trinken Sie circa 2 l Flüssigkeit pro Tag (Ausnahme Herz- oder Nierenerkrankungen).
  • Schützen Sie sich vor Unterkühlung. Nasse Kleidung so schnell wie möglich ausziehen, Badeanzug sofort nach dem Schwimmen wechseln.
  • Halten Sie bei Harndrang nicht lange ein, sondern gehen Sie immer sofort zur Toilette. 6- bis 8-maliges Wasserlassen am Tag ist normal.
  • Pressen Sie beim Wasserlassen nicht so sehr mit der Bauchmuskulatur, versuchen Sie sich dabei zu entspannen.
  • Vermeiden Sie Stuhlverstopfungen in dem Sie am besten reichlich Obst und Gemüse essen.
  • Reinigen Sie den Genitalbereich nach dem Stuhlgang nur von vorne nach hinten.
  • Gehen Sie als Frau spätestens 15 Minuten nach dem Geschlechtsverkehr zum Wasserlassen auf die Toilette.
  • Tragen Sie täglich frische, nicht zu enge Baumwollunterwäsche.
  • Waschen Sie Ihren Intimbereich nicht übertrieben häufig (einmal täglich reicht) und nur mit hautschonender Flüssigseife.
  • Benutzen Sie im Intimbereich keine Desinfektionsmittel oder Intimsprays, damit der Säureschutzmantel der Haut nicht angegriffen wird.
  • Wechseln Sie täglich den Waschlappen für den Intimbereich und reservieren Sie für diesen Bereich ein spezielles Handtuch, auf keinen Fall Gemeinschaftshandtücher benutzen.
  • Vermeiden Sie Schaumbäder oder andere Badezusätze, weil diese die Harnröhre reizen können.
  • Reinigen Sie als Mann täglich den Penis bis zur Kranzfurche der Eichel. Partner von Patientinnen mit häufig wiederkehrenden Harnblasenentzündungen bzw. Männer mit Vorhautverengung oder häufigen Eichelentzündungen sollten sich umgehend beim Urologen vorstellen.

Nutzen Sie unsere kostenfreien Serviceangebote

Unser Serviceangebot umfasst Informationsbroschüren, Ratgeber und diagnostische Fragebögen zu den verschiedenen urologischen Erkrankungen. Weiteres kostenfreies Servicematerial ...

please select your language: