Sport über 50 - Ein Garant für Wohlbefinden

Arbeiten am Computer, Autofahren oder den Aufzug benutzen - ein Großteil der Bevölkerung zwischen 50 und 60 Jahren bewegt sich zu wenig.

09. Januar 2012

Folgen sind die allmähliche Gewichtszunahme und vermehrte Risikofaktoren, die beispielsweise Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinfarkt oder Schlaganfall auslösen können.

Mit regelmäßiger sportlicher Belastung, mindestens einmal pro Woche, können Sie dem entgegen wirken. Sie ist gerade bei älteren Menschen die wirkungsvollste und vielseitigste Präventivaßnahme, die von keinem Medikament übertroffen wird. Erhöhte körperliche Aktivität steigert die Gehirndurchblutung und verlangsamt so den altersbedingten Abfall der geistigen Leistungsfähigkeit. Ein moderates Ausdauertraining kann ebenso notwendige Medikamenteneinnahmen verringern und führt zu allgemeinem Wohlbefinden. Man fühlt sich ausgeglichener und leistungsfähiger. Laufen, Radsport, Schwimmen oder Skilanglauf - egal also welche Ausdauersportart Sie betreiben, es hilft Ihnen gerade mit zunehmendem Alter fit, gesund und zufriedener zu bleiben.

Zurück zur Übersicht
please select your language: