Leichte Kost und viel Flüssigkeit - Ernährungstipps für den Sommer

Es ist warm, die Sonne scheint, der See lockt. Nicht nur für Sonnenanbeter ist der Sommer die schönste Jahreszeit überhaupt. Wie Sie bei hohen Temperaturen fit bleiben und die sonnenreichen Monate so richtig auskosten, haben wir für Sie zusammengetragen:

01. Juni 2011

  • Je höher das Thermometer klettert, desto wichtiger ist es, den Körper mit genügend Flüssigkeit zu versorgen. Drei Liter sollten es schon sein. Denn Dehydration, Schwindel und Kreislaufprobleme setzen gerade beim Sonnen oder Bewegen in der Sommerhitze schneller ein als gedacht. Empfehlenswert sind hierbei Mineralwasser und Saftschorlen, aber auch kalte Früchtetees.
  • Der Bedarf des Körpers an Vitaminen und Spurenelementen ist in den warmen Monaten durch die Hitze und die starke Sonneneinstrahlung groß. Setzen Sie daher viel frisches Obst und Gemüse der Saison auf Ihren Speiseplan: knackige Salate, Tomaten, Gurken und erntefrische Kräuter, gesunde Beeren, mineralreiche Melonen oder antioxidativ wirkende Ananas stellen ein Festmahl für Ihren Körper dar. Zugleich versorgen Sie auf diese Weise Ihre Haut, die im Sommer durch Austrocknung und Verbrennung besonders gefährdet ist, mit gesunden Nährstoffen.
  • Hohe Temperaturen und Luftfeuchte schwächen Ihren Körper - der Kreislauf ist instabil, die Belastungsgrenze deutlich niedriger als bei kühlerem Klima. Lassen Sie deshalb die Finger von fettreichen, schweren und großen Mahlzeiten, die den Magen-Darm-Trakt belasten sowie müde und träge machen. Verwöhnen Sie Ihren Organis-mus lieber mit leichter, gut verdaulicher Kost wie Geflügel, Fisch, Milcherzeugnissen und vegetarischen Produkten.
  • Beim Grillen können gedünstetes Gemüse, Fisch und Putenfleisch zumindest teilweise die Bratwurst oder das Kammsteak ersetzen. Senf und selbstgemachte Joghurt-Kräuter-Saucen sind gute Alternativen zu den zuckereichen industriell hergestellten Grillsaucen und Ketchup. Auch auf Toast und weiße Brötchen sollten Sie weitestgehend verzichten. Besser sind dunkle Vollkornbrote oder knuspriges Knäckebrot.
Zurück zur Übersicht
please select your language: