Blasenentzündung im Sommer: So genießen Sie einen unbeschwerten Badeurlaub

Es ist Sommer. Zeit für den unbeschwerten Besuch im Freibad, den Abstecher an den See oder den lang ersehnten Urlaub am Meer. Doch Vorsicht. Gerade die Badesaison bietet optimale Bedingungen für Bakterien, die einen Harnwegsinfekt auslösen können. Besonders Frauen sind von der Blaseninfektion im Sommer häufig betroffen, denn die kürzeren weiblichen Harnwege erleichtern den Bakterien auch den Weg in die Blase.

08. August 2011

So genießen Sie den Sommer ohne lästige Harnwegsinfektionen:

  • Trinken Sie täglich 2-3 Liter Flüssigkeit.
  • Wechseln Sie feuchte Bekleidung sofort nach dem Bad.  
  • Vermeiden Sie lange Aufenthalte im Wasser.  
  • Essen Sie viel Obst und Gemüse. Das stärkt das Immunsystem.
  • Verzichten Sie auf die übermäßige Reinigung des Intimbereichs mit Seife oder Waschlotionen. Auf diese Weise bleibt der natürliche Säureschutzmantel erhalten. Schädliche Bakterien können sich schlechter vermehren.
  • Frauen sollten bei der Stuhlreinigung darauf achten, immer den Weg von der Scheide zum After zu wählen, um ein Eindringen von Darmbakterien in die Harnwege zu verhindern.
  • Entleeren Sie regelmäßig Ihre Blase, auch nach dem Geschlechtsverkehr. Zurückgehaltener Urin bildet einen hervorragenden Nährboden für schädliche Bakterien.
  • Wechseln Sie täglich Ihre Unterwäsche.

 

Unser Tipp: Sollten sich dennoch leichte Beschwerden einer Blasenentzündung einstellen, empfehlen wir Ihnen die Behandlung mit Urol® flux. Das pflanzliche Arzneimittel mit dem Extrakt aus dem Goldrutenkraut wirkt nachgewiesen wassertreibend, krampflösend, entzündungshemmend und gegen Bakterien.

Zurück zur Übersicht
please select your language: