Bettnässen beim Kind: Verständnis ist wichtig

Nasse Nächte bei Kindern bis zu fünf Jahren sind kein Grund zur Sorge. Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich. Etwa 20 % der Kinder in einem Alter von 5 Jahren nässen nachts noch ein. Jungen sind dabei häufiger betroffen als Mädchen.

10. Februar 2011

Nasse Nächte bei Kindern bis zu fünf Jahren sind kein Grund zur Sorge. Jedes Kind entwickelt sich unterschiedlich. Etwa 20 % der Kinder in einem Alter von 5 Jahren nässen nachts noch ein. Jungen sind dabei häufiger betroffen als Mädchen. Ursachen können eine Reifeverzögerung, ein Mangel an antidiuretischem Hormon, eine zu kleine Blase oder auch falsche Trinkgewohnheiten sein. Seelische Probleme sind hingegen sehr selten der Grund für das Bettnässen. Kinder, deren Eltern ebenfalls Bettnässer waren, sind häufiger betroffen.

Neben der Beratung und richtigen Auswahl geeigneter Behandlungsmethoden beim Arzt ist in erster Linie auch Verständnis gefragt. Denn Geduld und das Gefühl, dass Einnässen nichts Schlimmes ist, geben Ihrem Kind Sicherheit. Auf diese Weise stärken Sie sein Selbstbewusstsein und unterstützen den Weg zu trockenen Nächten.

 

Mehr Informationen zum Bettnässen bei Kindern gibt es unter www.einnaessen-beim-kind.de.

Zurück zur Übersicht
please select your language: